Bloggen wie ein Superstar mit dem iPad – Erster Test mit Blogsy

Ich setze meine Blog Seite neu auf, nutze ein iPad und möchte ansprechende Artikel veröffentlichen. Natürlich gibt Essay Standard App von WordPress. Aber ist ein Editor, bei welchem ich Text formatieren und direkt Bilder einbinden und hoch Laden kann nicht sinnvoller und schöner zu bedienen? Macht Bloggen dann nicht mehr Spass?

Ich teste gerade das neue App Blogsy. An dieser Stelle möchte ich einen Link einfügen. Das sollte auch kein Problem sein, laut der ausführlichen Hilfe Seite. Es gibt drei Möglichkeiten einen Link einzufügen. Direkt im Code mit Hilfe von HTML, dem Browser und den link direkt auf die Seite ziehen oder das Wort antippen und es erscheint das Wort “Link” im Pop Up. Letzteres klappte bei mir nicht wirklich. Hier werde ich nochmal bei den Entwicklern nachfragen.

Wie sieht Blogsy nun aus?

Das ist die Oberfläche. Es können mehrere Blogs verwaltet werden. Darunter befinden sich folgende Anbieter:
Sowohl die Suche im Internet nach Bilder, Youtube Videos oder Flickr Stuff gestaltet sich als äußerst einfach. Alles geschieht in guter Drag n Drop Manier über Gesten. Perfekt. Sowohl Videos als auch Bilder werden direkt eingebunden. Auch ein Upload aus dem eigenen Archiv oder Stream ist problemlos bei mehreren Accounts möglich.
Ein kleines Schmankerl: ist der Artikel fertig und formatiert, kann dieser genau so via Email versendet werden.
Bist Jetzt bin ich sehr zufrieden und positiv überrascht. Für 3,99€ im App Store kann man viel erwarten. Gut investiertes Geld. Ich Teste weiter und melde mich bei einem Update zu dem Link Problem.
Der Support ist klasse via Email. Einfach die App neu starten und das link Problem sollte behoben sein. Ich Teste weiter.