Fotos mit dem iPhone machen – So gelingen die Schnappschüsse

Eine der wohl am sehnsüchtigsten erwarteten Neuerungen des iPhones war die neue iSight Kamera. Das aktuelle iPhone 4S bietet eine eingebaute Kamera mit 8 Megapixeln und zahlreichen Features, die bereits bei digitalen Kompakt- und Spiegelreflexkameras verarbeitet worden sind.


Die bislang beste iPhone Kamera

Apple verspricht, dass keine andere Kamera mehr nötig sein wird, da die iSight zahlreiche Möglichkeiten für Aufnahmen und zur Nachbearbeitung bietet. Tatsächlich können 60 Prozent mehr Pixel als noch beim iPhone 4 dargestellt werden. Mehr Details, eine schärfere Auflösung und schönere Bilder auch bei schlechten Lichtverhältnissen sind das Ergebnis. Selbst große Abzüge bis zu einem Format von 20 x 25 Zentimetern sollen noch gestochen scharf aussehen. Ein spezieller Hybrid-Infrarotfilter sorgt für natürliche Farben und ein neuer Belichtungssensor soll auch bei Action-Aufnahmen und schlechtem Licht gut belichtete Fotos ermöglichen. Der LED-Blitz kann automatisch hinzu- oder abgeschaltet werden.

Schnelle Schnappschüsse, einfache Bearbeitung

Mit dem neuesten iOS 5 wird das Starten der Kamera noch einfacher: Auf dem Sperrbildschirm gibt es nun bereits das Kamera-Icon, so dass auch spontane Schnappschüsse schnell eingefangen werden können. Über einen Fingerdruck kann das Bild fokussiert werden, wobei Gesichter automatisch erkannt und scharf gestellt werden. Natürlich können die Bilder später am Computer bearbeitet werden, doch ähnlich wie in iPhoto gibt es auch auf dem Handy einige eingebaute Funktionen zur Nachbearbeitung: Ausschneiden, Farben anpassen oder Versenden von Schnappschüssen sind möglich.

Die beliebtesten Foto-Apps

Im iTunes-Store gibt es jedoch noch zahlreiche weitere Apps zur Nachbearbeitung: Vor allem Programme, welche verschiedene Filter oder Rahmen anbieten, sind sehr beliebt. Mit Instagram können Schnappschüsse aufgenommen, im Retro-Look bearbeitet und gleich mit Kontakten geteilt werden. In der Foto-Community können Kommentare hinterlassen und die beliebtesten Fotos des Tages angesehen werden. Auch Hipstamatic bietet Dank zahlreicher Filter, Filme und Linsen die Möglichkeit, Fotos im Retro-Look zu kreieren. Bekannte Programme wie Photoshop oder iPhoto gibt es mittlerweile auch für das iPhone. So wird die Bildbearbeitung unterwegs zum Kinderspiel. Und falls das Foto doch einmal nicht gelingt, bietet die iSight Kamera des iPhones auch noch umfangreiche Möglichkeiten zur Aufnahme von Videos in HD-Qualität.